Agathe oder wie wir auf den Hund(snamen) gekommen sind

Im Dezember 2010 hat Moderator Elvis1502 das Jappy-Team besucht. Damit er unbesorgt wieder nach Hause fahren konnte und das Jappy-Team in guten Händen wusste, überraschte er es mit einem kuscheligen Wachhund. Bislang fehlte der passende Name, doch seit kurzem steht fest: Unser neues Teammitglied an der Eingangstür heißt Agathe.

Die Namenswahl war nicht einfach: Zunächst wurde viel darüber gerätselt, ob wir es mit einem Männlein oder einem Weiblein zu tun haben. Doch um nicht indiskret nachforschen zu müssen, haben wir uns nach einigen Wochen gemeinsamen Bürolebens ein Urteil gebildet: Es handelt sich um eine Hündin. Ja – wir haben es hier eindeutig mit einer Dame zu tun. Sie mag es gern harmonisch, hält alles um sich herum ganz ordentlich (was vielleicht auch an dem haarigen Kleid liegen mag) und verteidigt ihr Revier – zugegebenermaßen haben wir uns hier ein paar Klischees bedient.

Aber zur Frage der Namensfindung zurück: Die Moderatoren waren aufgerufen, nach einem passenden Namen zu suchen. Getrud, Elfriede oder Emma? Auch Wappy (Wachhund für Jappy) stand zur Auswahl und klingt zumindest geschlechtsneutral. Ein schlichter, aber außergewöhnliche Name hat Zustimmung gefunden und gefällt auch dem Team von Jappy sehr gut: Agathe! Der Name hat griechische Wurzeln und bedeutet „die Gute“. Ihren Namenstag feiert der Team-Zuwachs übrigens bereits in wenigen Tagen am 5. Februar.

Bei dieser Gelegenheit allen Teilnehmern vielen Dank für die witzigen und interessanten Namensvorschläge!

6 Reaktionen zu “Agathe oder wie wir auf den Hund(snamen) gekommen sind”

  1. IndianSummer-

    Agathe mal ins Schlappohr flüstert: Ab und zu mal ordentlich bellen du Gute 🙂 .. damit die im Büro hübsch WACH bleiben!!

  2. helmi

    *schnarrrch* – was, wo, wie, wer? Wir schlafen hier nicht! (meistens) 😀

  3. jacintha

    Alles gute zum Namenstag 😉

  4. dennis

    ich mag dich jappy ente machst du mir ein geschenk

  5. Elvis1502

    Ja ich find die Gute einfach nur toll 😉 😀

  6. Niddy

    Süss aber Schlappy hätte besser gepasst 😀

Einen Kommentar schreiben