Mindestalter gesenkt – Zahlreiche Schutzfunktionen voreingestellt

Bei Jappy können sich nun auch junge Internetnutzer unter 14 Jahre ein Profil erstellen. Speziell für die neue Altersgruppe sind bei Jappy vielfältige Schutzfunktionen voreingestellt.

Soziale Netzwerke sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Neben Online-Communities zählen Suchmaschinen und Videoportale zu den drei am häufigsten genutzten Anwendungen im Internet und werden von insgesamt 78 Prozent der 12-19 Jährigen zumindest mehrmals pro Woche genutzt. Auch die Altersgrenze verschiebt sich weiter nach unten: So erfolgt die erste Anmeldung bei einem Netzwerk mit durchschnittlich 12,7 Jahre. Das zeigen die Ergebnisse der JIM-Studie 2012 (Jugend, Information, Multimedia). Um auf diese Medienentwicklung, aber auch den immer häufiger eingehenden Anfragen von Eltern, die ihre Kinder bei Jappy anmelden möchten, zu reagieren, hat Jappy das Mindestalter für junge Nutzer gesenkt und Schutzfunktionen voreingestellt.

Die Änderung hat eine für uns positive Entwicklung mit sich gebracht: Bislang unerkannt, waren auch seither bei Jappy junge User unterwegs, die das geforderte Alter nicht erfüllten. Seit das Mindestalter gesenkt wurde, melden sich zahlreiche Jugendliche beim Support, um ihr Alter anpassen zu lassen – trotz oder auch wegen der Einschränkungen, die ihr Profil damit erfährt. Das gibt Jappy mehr als bisher die Chance, für Kinder und Jugendliche ein Netzwerk mit entsprechenden Schutzmaßnahmen anzubieten. Beispielsweise gibt es für 10- bis 13-Jährige einen Kontaktfilter, die Werbung wird ausgeblendet, verschiedene Galeriearten werden nicht angeboten und eine Gruppenteilnahme ist nicht möglich.

Überblick über die Schutzfunktionen für Mitglieder unter 18 Jahre:

Mitglieder, die 14 bis 17 Jahre alt sind, werden seit jeher bei Jappy geschützt. Aus diesem Grunde ist bei der Anmeldung ein Kontaktfilter voreingestellt. Diese Einstellung kann zwar nach Anmeldung geändert werden, Jappy empfiehlt jedoch, den aktivierten Kontaktfilter beizubehalten.

Für Mitglieder zwischen 10 und 13 Jahre sind vielfältige Schutzfunktionen voreingestellt. Diese Einstellung können sie selbst nicht deaktivieren.

  • Umfassender Kontaktfilter: Mitglieder älter als 14 Jahre können Profile von Jüngeren weder aufrufen noch Kontakt zu dieser Altersgruppe herstellen. Ein Kontakt zwischen diesen Altersstufen ist nur dann möglich, wenn er vom Kind ursprünglich ausgeht, z.B. um Familienmitglieder zu kontaktieren. Erst dann ist eine Reaktion möglich.
  • Galerie: Es können keine Ordner mit Passwortschutz oder für einen eingeschränkten Nutzerkreis („Whitelist“) erstellt werden.
  • Eingeschränkte Suchfunktion: Mitglieder unter 14 Jahre können ausschließlich die Nicknamen- und Interessen-Suche nutzen. In den Suchergebnissen von Jugendlichen und Erwachsenen werden ihre Profile nicht gelistet.
  • Keine Gruppen: Es ist nicht möglich, Gruppen zu sehen, solche zu gründen oder ihnen beizutreten.
  • Maximale Privatsphäre: Die Privatsphäre-Einstellungen sind auf höchster Stufe voreingestellt und können nicht geändert werden,
  • Keine Werbung: Werbebanner werden für Nutzer unter 14 Jahren vollständig ausgeblendet.

Jugendschutz-Leitfäden bei Jappy
In den aktualisierten und erweiterten Jugendschutzleitfäden bei Jappy finden Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern einen Überblick über das richtige Verhalten im Netz. Über die Jugendschutz-Seite finden sie Kontakt bei Fragen und Problemen und werden über die wichtigsten Schutzfunktionen aufgeklärt.

Rat bei Fragen: Das Jugendschutz-Team
Einher geht damit auch eine Veränderung im Support: Das Jugendschutz-Team steht den jungen Jappy-Nutzern bis 18 Jahre sowie ihren Eltern als persönliche Ansprechpartner zur Verfügung und kümmert sich um ihre Fragen und Sorgen. Zudem gibt es (für Mitglieder ab 14 Jahre) eine Gruppe Offizielle Jappy Jugendschutz-Gruppe, in der die Schutzfunktionen vorgestellt und Moderatoren im Forum weiterhelfen.

 

38 Reaktionen zu “Mindestalter gesenkt – Zahlreiche Schutzfunktionen voreingestellt”

  1. julia

    finde ich nicht gut

  2. Sammy-Jo69

    Vielleicht sollte man auch Kindergartenkinder zulassen……………..

  3. venuss66

    warum macht ihr nicht für die kinder eine bumi-jappy-seite, dann könnten auch schon die kindergartenkinder als user bei jappy einsteigen….

  4. Julchen

    Die Gruppe kann den 10-13 jährigen aber nicht helfen.

  5. eisstern1984

    also ich stimme dem zu ,was sollen den welche schon unter 14 bei jappy,die sollen erst mal zu hause hausaufgaben machen und was darussen noch spielen und nicht zu hause hucken und jappy surfen,find ich nicht in ordung,kindergarten eröffnung

  6. Katharina

    @Julchen
    Das ist richtig, die Gruppe ist als Infopool für interessierte User gedacht, speziell für Eltern – im Blog wurde das nachträglich konkretisiert.
    Damit jüngere User wissen, wo sie Hilfe bekommen, werden sie z.B. nach Anmeldung vom Jugendschutz-Team persönlich kontaktiert.
    LG Katharina

  7. sprossi

    Also wenn ich denke, dass mein Sohn sich jetzt hier mmit 10 Jahren anmelden könnte, dann wird mir einfach nur schlecht… Auch wenn die Profil von den ganz Jungen besonders geschützt sind, bin ich der Meinung, dass sie in dem Alter in so einer Communitiy noch nichts zu suchen haben… Mein Sohn wird sich hier sicher nicht anmelden…

  8. Simone

    wie will Jappy sicherstellen, das es wirklich Kinder sind, die sich dort anmelden, nichts leichter als das sich ein Erwachsener als kind anmeldet, derjenige kann ja dann über die interessensuche kontakt zu kindern aufnehmen
    also ob es wirklich jugend- / kinderschutz gibt, wage ich zu bezweifeln

  9. Stolze_MaMa92

    so wird sich aufgeregt das die kinder zu häufig am internet sitzen und sich für de schule ect nicht interessieren sry das ich das jetzt mal so sagen muss aber wie tief muss jappy noch sinken ihr unterstützt das noch richtig das die KINDER IN JUNGEN JAHREN schon SÜCHTIG werden

  10. opiolaf

    ganz ehrlich für den schutz der kinder ist so etwas wirklich nicht förderlich

  11. Katharina

    Jappy hat lediglich die Möglichkeit geschaffen, dass sich jüngere User anmelden. Wann aber Eltern ihren Kindern eine Internetnutzung erlauben, auf welchen Seiten und in welchem Umfang ist selbstverständlich noch immer Entscheidung der Erziehungsberechtigten. Mit dieser Neuerung schafft Jappy lediglich eine Option, die verstärkt Sicherheitsfunktionen bietet. Denn wenn schon in einem Netzwerk, dann geschützt.

  12. Katharina

    @Simone
    Da gibt es schon Möglichkeiten – Jappy verfügt über verschiedene Tools, mit denen die betreffenden Neunameldungen geprüft werden. Ist etwas auffällig, wird das Profil von uns gelöscht.

  13. -verrueckter-1

    Hm, irgendwie finde ich das mit der Galerie falsch herum.
    „Es können keine Ordner mit Passwortschutz oder für einen eingeschränkten Nutzerkreis („Whitelist“) erstellt werden.“ Für meine Begriffe sollte es anders herum sein. Die Bilder von den Kids sollte nur ein eingeschränkter Nutzerkreis sehen können. Z.B. die Freunde.

    LG

    Olaf

  14. Tim

    @Stolze_MaMa92
    @sprossi
    @Sammy-Jo69

    Habt ihr schon mal 11 Jährige Kinder gesehen? Sie sehen fast wie Jugendliche aus. Nur weil es jetzt sogar eine Regeländerung gibt, ändert sich nichts?!

    Sagt mal, was ändert sich nun?
    Es sind immer noch so viele „Kinder“ in Jappy wie vorher. Ob es nun angezeigt wird, oder nicht. ES BLEIBT ALLES GLEICH !!!

    Versteht es doch mal!

    MFG

  15. Katharina

    @-verrueckter-1
    Die Privatsphäre-Einstellung „für Freunde“ bei Fotoalben ist selbstverständlich möglich.

  16. Ander-

    Ohr leute gibt kinder ne CHance echt ey, und lasst sie doch in ruhe echt wenn ich sowas immer lese

  17. -verrueckter-1

    @ Katharina
    super. Dann finde ich es super.

  18. Nadine

    Also, ich find es nicht gut, dass sich nun auch ziemlich junge Leute hier anmelden können…Das Internet ist eh meistens eine Gefahr und solche Kinder können diese Gefahr gar nicht einschätzen…
    Klar, nun auch schon 12-jährige reinlassen, sich dann aber wundern, dass etwas passiert…
    Also, ich weiß eins, meine beiden Töchter dürften hier mit 12 oder sogar noch jünger, definitiv nicht angemeldet sein!

  19. -Dark-Angel-80

    Was ist dad denn bitte fuer Blödsinn …ich denke die kiddys haben erstmal mit ihren hausis zu tun …die sollen sich draußen austoben ..schwachsinn sowas echt! !

  20. NicoxD

    Alles doch absoht was ihr da redet. Jappy kann von mir aus gern ab 10 sein, aber es ist wegen voreingestellten Privatsphäreeinstellungen allein schon sicher genug! Und wenn ihr Erwachsene keine Lust habt mit 10-13 Jährigen zu schreiben, gibt es doch wohl noch den Kontaktfilter.
    Selbst Facebook ist ab 13 😉

  21. kevin

    Kann ja gleich knuddels draus werden dann wundern sich alle sie das die Jugend nur zu hause Rum sitzt

  22. mareen

    wie viele die zwischen 10 und 13 sind haben sich hier älter gemacht.und viele eltern wissen das noch nicht mal oder befürworten das sogar…gibt bestimmt reichlich und da find ich es besser das es jetzt offiziell so ist…aber jeden seine meinung…

  23. Anna

    Ich finde es ja mal nicht in Ordnung das man sich bei Jappy schon ab 10 Jahre anmelden kann?
    Was sollen die schon in Jappy?! Und dann wird gesagt: Kinder machen zu wenig für die Schule.Kein Wunder wenn man sowas schon zulässt!

  24. AndiGnab1958

    Ich sehe das auch mit gemischten Gefühlen.
    Wenn gewährleistet ist das sie nur innerhalb der Familie und mit gleichaltrigen kommunizieren können ist es ok.
    Andersrum habe ich es schon selber gesehen hier,das welche mit dem alter schummeln und schwupp sind sie auch drin.
    und ich denke dieses ist dann noch viel schlimmer,weil da der schutz dann garnicht greift.
    Dann lieber so wie es jetzt gemacht wurde.

    Bin ansonsten auch der meinung das in dem alter die kids lieber rausgehen sollten zum spielen.
    Aber das stellt ja grade in den städten auch ein problem dar.

  25. Melanie

    Was hat das noch mit Jugendschutz zu tun,wenn sich hier bei Jappy schon 10Jährige anmelden dürfen.Also mein Kind kann sich gerne anmelden wenn sie 14 ist und auf keinem Fall eher.

  26. Joji2005

    Man Ihr sollt Eure Kids doch nicht ohne Aufsicht ins Internet lassen.Warum sollen Sie nicht die Möglichkeit haben sich hier mit Freunden zu schreiben.Wir Leben in 21 Jahrhundert und da gehört auch bei den Kids nun mal das Internet dazu.Selbst in der Schule wird schon voraus gesetzt das man Internet hat.
    Könnte man zu Euch doch genauso sagen warum Ihr hier seit und ganz ehrlich nur weil dann hier vielleicht mehr Kids sind ändert sich doch daran nix,Kindergarten ist das was Ihr hier so schreibt alle male.
    Und auch ohne die Kids ist das hier ab und an mal Kindergarten.
    Und hier könnt Ihr doch auch noch Kontrollieren was Sie machen immer noch besser als auf anderen Seiten und Ihr könnt alles mit Ihnen zusammen einstellen.
    Und wie viele sind auf F… mit einem falschen alter genau wie hier.
    Kriegt Euch mal wieder ein ändert sich doch nix,ansonsten hält Euch doch keiner hier fest.

  27. lachgas

    Ich find es jetz nicht sonderlich schlimm das sich die kinder anmelden dürfen allerdings finde ich das ihr als jappy team die kids im internet nicht schützen könnt denn es renn genug spinner rum …. meine tochter ist grade 10 geworden ….und ja sie ist ein kind!!!! Auch familienmitglieder sind wie oft im tv gezeigt nicht immer der beste kontakt …. mal war es der onkel mal der eigene vater….. ihr wisst was ich mein!!!! Schutz vor sowas ist eindeutig nicht vorhanden und solang der schutz nicht da is …..ohne worte….. sobald es im tv heißt 11jähriges jappymitglied vergewaltigt -täter im internet kennengelernt- wisst ihr was ihr falsch macht!!!!!

  28. Philipp

    Ich find die Änderung gut. 🙂 Es ändert sich ja eh nicht viel außer der Ziffer vorm Nicknamen und ich wüsste nicht, warum nicht auch junge Leute die Chance kriegen sollten, sich hier mit Freunden zu schreiben.

    Vielleicht sind ja die ganzen alten Leute, die über mir in den Beiträgen meckern, nur neidisch, dass sie nicht die Möglichkeit hatten, mit dem Internet aufzuwachsen. Je jünger die Kinder sich bei solchen Communities anmelden, desto größer ist die Chance dass die Eltern ein Auge drauf haben. Wenn sie sich erst mit 16 anmelden, ists vorbei. So haben sie mit 16 schon etliche Jahre Erfahrung.

    Allerdings ist die Meldung doch schon kalter Kaffee, warum gibts darüber denn jetzt noch nen Blog-Eintrag?

  29. blabla

    Habe ich schon länger gesehen das zahlen kleiner 14 vor den Nicknamen stehen im wiki stehts auch längst.
    Irgendwie muss man die Mitgliederzahlen wohl stabilisieren.

    Sobald die <14 jährigen merken das sie diversen limitationen unterliegen wird ein neuer account gemacht mit
    falschen alter damit man alles nutzen kann.

    Eine Community ohne richtige Suche taugt nichts, das erste was man machen will ist doch gucken ob jemand
    aus der umgebung auch angemeldet ist.

    Genauso dumm die normale Suche wo die hälfte der Mitglieder sich ausgeblendet hat.

  30. -easytiger-

    Die Senkung des Mindestalters,um sich bei Jappy anmelden zu können,
    ist wohl dem massiven Mitgliederschwund geschuldet,oder ? :/

  31. Tiincheeen__x3

    also ich find es nicht inordnung es melden sich eh schon 12 jährige an … wenn man sich jetzt noch früher anmelden darf dann sind demnächst schon 9 jährige bei jappy….

  32. Basti-Hirte

    sicherlich finden es manche nicht ok… aber HALLO ich finde auch jüngere sollten die Gelegenheit bekommen sich mit dem I-Net vertraut zu machen und ganz ehrlich hier sind auch die Erziehungsberechtigten die jenigen die auf ihre Kinder aufpassen sollte u. aufklären sollte…..

  33. dropsi77

    meine güte wie sich wieder aufregen hier…….wem es nicht passt…steht es doch frei sich ne andere ab 18 community zu suchen….jappy is für alle da…..und dieser schwachsinn mit dem kindergarten…..jappy achtet wenigstens auf seine user…ich habe bei FB KINDER gesehen die liken seiten wie :- pedobär….ich schwöre ich wußte nicht das sie erst drei war –
    sowas gibt es hier nicht……

    also jappy…ich finds ok so

  34. Von-A-Bis-Z

    Also ich finde das mit der Anmeldung ab 10 Jahren auf der einen Seite garnicht gut, denn Kinder in diesem alter gehören noch nicht in solche Netzwerke/communitys. Auf der anderen Seite ist es garnicht mal so schlecht, denn viele Kinder melden sich mit falschen altersangaben an. Meine Schwestern (13 & 12 Jahre) sind auch seit langem in jappy mit falschem alter, schreiben aber Gott sei dank nicht mit fremden. Jetzt wo es geändert wurde, können sie ihr wahres alter preisgeben. Fazit: ob nun ab 10 Jahren oder 14 Jahren, es bleibt so ziemlich alles gleich nur mit mehr Schutz für die jüngeren user.

  35. __Teppich_Ratte

    Worüber regt ihr euch alle auf. ? Auch bisher ist es so, dass weitaus Jüngere User hier vertreten waren in dem sie sich Älter gemacht haben.

    Viel wird sich aber nicht ändern. Da die Kiddys bemerken,dass sie Jappy nur eingeschränkt nutzen können & deshalb wird es auch weiterhin Profile geben, die Ü-14 sind aber wo der Nutzer weitaus Jünger ist. Kontrollieren wird man es nie können. Und wenn ich hier Lese, das Jappy Tools hat, die das Prüfen können, dann Lach ich mich Schlapp. Warum gibt es dann keine Tools, die die Massenhaften Fakeprofile hier entlarven ? ?

    Und nochwas: Ab wann ein Kind Online geht liegt immer noch am Elternhaus. Wenn es schon so ist das 12.Jährige ein I-Phone ihr eigen nennen,dann wundert mich der Aufschrei hier und ihr würdet es euch auch nicht verbieten lassen nur vergesst ihr eure eigene Kindheit. ( was man nicht durfte hat erst recht Spass gemacht. etc .. ) 😉 Ja, früher gab es kein I-net,kein Jappy etc…. Trotzdem selber Schuld denn auch Mediale Erziehung ist Aufgabe der Eltern weil Vorbildsfunktion….

    PS: wenn Mama oder Papa selbst Stundenlang am Pc hocken wie will man dann dem nachwuchs erklären das es schlecht ist ? 😉 Viele Antworten hier sind heuchlerisch und und ein Abbild der Gesellschaft 2.0 . .

    So, hab euch auch alle Lieb. 😀

  36. Isy (-DeathPrincess-)

    Ich geb jetzt auch mal einfach meinen Senf dazu;

    es ist ja nicht nur die Aufgabe von den ganzen Communities für Sicherheit zu sorgen, da gehört auch die eine oder andere Erziehung der Kinder mit dazu. Ich selbst bin froh eine strenge und kontrollierte Erziehung zu genießen. Grundsätzlich finde ich es so schon grausam wie die Kinder heutzutage aufwachsen. Mit 9 haben die meisten schon ihr erstes Smartphone und mit 14 dann nen Iphone? Junge Mädchen schminken sich und sehen aus wie gewisse Damen die damit Geld verdienen? Kinder sitzen stundenlang am Laptop, Tablett, PC und chatten in Knuddels, Facebook und ähnlichen Chattrooms wo die Sicherheitsvorkehrungen echt für die Mülltonne sind, und in Jappy und für Jappy werden sich mehr Gedanken gemacht und dann ist man dagegen?
    Wo sind die richtigen Kindheiten hin? Wo Mädchen sich heimlich die Wimperntusche der Mama klauen, und Jungs angst davor haben mit Papa zum Elterngespräch zu müssen weil er zu laut im Unterricht war? Ihr wundert euch das Kinder keine Hausaufgaben mehr machen, und stattdessen lieber im Internet surfen? Da fragt euch mal selbst. Warum erlaubt ihr den Kindern denn auch solche dinge zu besitzen und stundenlang zu nutzen?
    Setzt euch doch wirklich mal mit euren Sprößlingen hin und schaut euch an was sie im Internet machen, wie sie sich auf der Straße benehmen und vergleicht eure Kindheit mal mit deren ihrer..

    Auch ich habe mich damals unter falschem namen und alter angemeldet nur um zu sehen was die Erwachsenen da so machen, ich war jung, neugierig. Es fiel niemandem auf durch ein Foto welches aus dem Internet genommen wurde und einer neu erstellten E-Mail Adresse. Ich wurde nicht gefunden und bereute es sehr. und durch die Möglichkeit für Kinder sich anzumelden wird vermieden das so viele falsche Accounts erstellt werden und da dann kein Auge drauf gehalten werden könnte.

    Und wenn ihr euch die Mühe gemacht habt und den Text gelesen habt, hört doch auf euch zu beschweren. !

  37. blabla

    >und durch die Möglichkeit für Kinder sich anzumelden wird vermieden das so viele falsche Accounts erstellt werden und da dann >kein Auge drauf gehalten werden könnte.

    Jetzt kannst du auch kein Auge drauf halten.
    Sagen wir du bist alt und hast Kinder, sagen wir eins 12 Jahre alt.
    Früher hätte es sich einen Fakeaccount gemacht du könntest dort nachsehen was auf dem Profil los ist ob
    vielleicht unangemessene Bilder drin sind etc.
    Jetzt kannst du das nicht mehr, du kannst dein Kind bei Jappy nicht finden, das Profil nicht aufrufen selbst wenn du
    den Namen kennst. Wenn bist du darauf angewiesen das dein Kind freiwillig auf dein Profil kommt und dir
    ein Freundschaftsangebot macht. Tut es aber bestimmt nicht wenn in den „nur für Freunde“ Alben z.b. saufgelage
    oder grafitti sprühereien zu sehen sind. Die Albumart wird von Jappy nicht kontrolliert, nur auf Meldung.

    Für 14 zwangsläufig alles oder nichts.

  38. Franzi

    Da ich mich auch gerade damit beschäftige, wie ich den Computer meiner Tochter kindersicher bekomme, hier ein guter Tipp zum Sperren von jugendgefährdenden Webseiten:

    http://www.schnatterente.net/software/jugendschutz-software-erotik-webseiten-sperren

    Gruß Franzi

Einen Kommentar schreiben