Microsoft stellt Kinect auf der Gamescom vor

Kommt vom Sofa hoch, denn jetzt wird gespielt. Vorbei sind die Zeiten des gemütlichen Zockens auf der heimeligen Couch. Nun kommt Kinect von Microsoft. Bei der am Sonntag in Köln zur Ende gegangenen Spielemesse Gamescom, drehte sich alles um eine neue Generation von Hardware, die es Videospielern ermöglicht, ohne Joysticks und ähnliche Instrumente zu agieren. Gespielt wird direkt vor dem Bildschirm. Eine kleine Kamera erfasst jede Bewegung des Körpers und überträgt diese direkt in das Spiel.

Die Wii macht es bereits seit 4 Jahren vor, allerdings noch mit Joysticks, genannt Nunchucks. Diese fallen bei Kinect komplett weg und machen das Spielen einfacher. Es werden mit dem Launch drei Titel für Kinect an den Start gehen: Sports, Joyride und Adventures. Hinzu kommen das Fitness-Spiel „Your Shape“, das Tanz-Spiel „Dance Central“ und „Kinectimals“, ein Spiel für die ganz jungen Gamer. Dazu hier ein Video:

Hier noch das alte Video, zur Vorstellung von Project Natal, wie Kinect damals hieß:

Wart ihr auch auf der Gamescom? Was habt ihr erlebt?

Quelle: welt.de

Eine Reaktion zu “Microsoft stellt Kinect auf der Gamescom vor”

  1. reVierphone

    Ich war auch auf der Gamescom und finde kincect bischen besser wie von nindento aber der renner ist es auch nicht 🙁

Einen Kommentar schreiben