Sehe ich mich gezwungen….

Facebook will Nutzerdaten automatisch an Dritte weitergeben. In einem Brief an Facebook-Chef Zuckerberg kritisiert Ilse Aigner, Ministerin für Verbraucherschutz, das Vorgehen des sozialen Netzwerks – und droht mit der Kündigung ihrer Mitgliedschaft.

Aigner schließt ihren Brief an Zuckerberg mit freundlichen Grüßen und dem Hinweis: „Sollte Facebook nicht bereit sein, seine Firmenpolitik zu ändern und die eklatanten Missstände zu beheben, sehe ich mich gezwungen, meine Mitgliedschaft zu beenden.“

So unsinnig auch der Inhalt der vermeintlichen Drohung auf den ersten Blick erscheinen mag, eines hat er jedoch bewirkt: Aigner hat sich aus medialer und PR-Sicht  in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, um einer landläufigen Meinung, Facebook sei eine karitative und gesetzeskonforme Institution, entgegen zu wirken und zum Unbehagen  der Fans  am Image des vermeintlichen Saubermanns zu kratzen.
Aus meiner persönlichen Sicht kommt endlich etwas Bewegung rein, da lange zu beobachten war, wie der Protest gegen die Datenschutzverstöße und Wettbewerbsbenachteiligung (wie z.B. von Jappy.de oder von StudiVZ CEO Riedl anlässlich der Cebit) anhaltend auf taube Ohren stößt.

Dass der Aufruf jedoch auch aufgrund der nicht 100% optimalen Art der Ansprache eine durchaus humoristische Komponente hat, lässt sich kaum leugnen. Die aktive Mitwirkung  der zahlreichen User auf http://www.seheichmichgezwungen.de belegt dies. Hier ein Ausschnitt der letzten Beiträge:

„Sollte Mojib Latif nicht bereit sein, das Klima wieder zurück zu ändern und die eklatanten Missstände zu beheben, sehe ich mich gezwungen, meine Mitgliedschaft zu beenden.“

12.04.2010 – 10:58 Uhr

„Sollte Chuck Norris nicht bereit sein, die Inanspruchnahme von Praktiker 20% auf Tiernahrung zu ändern und die eklatanten Missstände zu beheben, sehe ich mich gezwungen, meine Mitgliedschaft zu beenden.“

12.04.2010 – 10:02 Uhr

„Sollte mein Arbeitgeber nicht bereit sein, mich in Ruhe zu lassen, mein Gehalt nach oben zu ändern und die eklatanten Missstände zu beheben, sehe ich mich gezwungen, meine Mitgliedschaft zu beenden.“

12.04.2010 – 00:02 Uhr

Quellen: http://www.spiegel.de , http://www.seheichmichgezwungen.de/

2 Reaktionen zu “Sehe ich mich gezwungen….”

  1. ekelpot

    Hallo, habe heute erfahren das ein ander ich mit einen nick angemeltet hat, ob wohl mien pc aus war.ich wurde angerufen von einen user mit den ich befreundet bin und er hat sich beschwert wie so ich nicht antworte,eine ist fileicht wichtig der unbekante user hat kein foto veröfendlicht. das molte ich nur mal melden,ich weudr angerufen von einer frau der nick ist lisasmama. lg Hotti

  2. Simone

    @ekelpot: Danke für den Hinweis.

Einen Kommentar schreiben