Immer mehr gehen mit dem Handy ins Internet

Kigoo Images / pixelio.de

Thank God gibt es Smartphones, sonst wüsste man gar nicht, was man täte, wenn man beispielsweise auf den Bus warten muss. Auch eine aktuelle Studie belegt, dass immer mehr in Deutschland mit dem Handy im Internet surfen. Schon jeder zweite nutzt den mobilen Zugang sogar schon täglich. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 40%. In der aktuellen Trendstudie „Mobile Internetnutzung 2011“ des Marktforschungsinstituts Nordlight Research wurden ca. 1000 Benutzer ab 16 Jahren zu ihrem allgemeinen Nutzungsverhalten des Internets befragt.

Dabei kam heraus, dass da mobile Nutzen des Internets immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat, was auch eine wichtige Rolle beim Abschluss eines Handyvertrages sowie bei der Auswahl des Gerätes spielt. „Aktuell bewerten 44 Prozent ihre Erfahrungen mit dem mobilen Internet als „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“; Anfang 2010 taten dies erst 36 Prozent.“ Sogar bei den älteren Benutzern stieg der Zuwachs von 23% auf 39%. Dies dürfte auch die digitale Werbeindustrie erfreuen, denn mit dem „Mobile Advertising“, bieten sich weitere neue Möglichkeiten standortbasierter Werbung. Rafael Jaron, Geschäftsführer der Nordlight Research GmbH sagt: „Auch für 2011 erwarten wir weiterhin deutlich steigende Nutzerzahlen im mobilen Internet. Interessant ist zudem die Entwicklung der Nutzungspräferenzen, die letztlich darüber entscheiden, welche Ideen sich im mobilen Internetmarkt durchsetzen können.“

Vorlieben der mobilen Internetnutzer geht von einfaches „Rumsurfen“ bis Nutzung von E-Mails und Suchmaschinen. Die größten Zuwächse zeigen sich besonders beim Besuch von sozialen Netzwerken und Communities. Die komplette 100-seitige Trendstudie „Mobile Internetnutzung 2011“ kann man hier downloaden.

5 Reaktionen zu “Immer mehr gehen mit dem Handy ins Internet”

  1. OMG

    Na dann mal her mit der iOS App 🙂

  2. NordischerJens

    schon traurig wenn die heutige Gesellschaft ohne Handy nicht mehr leben kann..(einige wären bestimmt och nicht überlebensfähig)..ich bin ohne Handy und PC aufgewachsen…und es funktionierte auch alles…das mal dazu..lG Jens

  3. Simone

    Hi Jens,

    da hast du recht. Es geht natürlich auch ohne. Aber in der heutigen Zeit ist der Informationsaustausch wichtiger denn je. Das wird sicher so schnell auch nicht ändern.

    Gruß

  4. Tom0282

    Hehe wo bleibt das Jappy App für das iPhone :D!?

  5. Marko

    Moin,

    auch ich bin ohne Handy und Internet groß geworden. War dennoch jeweils zeitnah mit dabei.
    Es bringt enorme Möglichkeiten in manigfaltiger Weise.

    Doch wie der Nordische bereits bemerkte: Heutzutage gibt es AbnehmApps! Und wenn ich die zwei 12jährigen, die sich gegenübersitzen in der Bahn, sehe wie sich gegenseitig zu-sms-en…

    Nicht jeder ist so. Das ist nen extremeres Beispiel. Zeigt jedoch nen Trend an der besorgniserregend ist.

    Mein Gedanke.

Einen Kommentar schreiben