Mehr Frauen mobil im Web

Das mobile Web gewinnt zunehmend weibliche Fans: Im Vordergrund stehen bei ihnen Kommunikation und das Abrufen lokaler Informationen.

Immer mehr Frauen nutzen das mobile Internet über Handy und Smartphones. Das hat eine Studie von Tomorrow Focus Media unter 5.726 Personen in seinem Netzwerks ergeben. Unter den mobilen Websurfern liegt der Anteil der Frauen demnach bei rund einem Drittel – insgesamt hat sich die Zahl der weiblichen Mobilsurfer im vergangenen Jahr verdoppelt. Die Zahl der männlichen Nutzer des mobilen Web ist demnach zwar noch immer doppelt so hoch, aber die Frauen holen auf. Das mobile Web dient als Zeitvertreib und Zeitersparnis: Die befragten Personen nutzen es vor allem, um E-Mails zu senden und zu empfangen, soziale Netzwerke zu nutzen und aktuelle Nachrichten abzurufen. Auch Instant Messaging und das Nachschlagen von Informationen liegen weit vorne.

Von überall und zu jeder Zeit Nachrichten senden, mit Freunden mailen und Neuigkeiten aus dem Netzwerk erfahren. Der Trend ist auch bei Jappy zu spüren und die Nutzung der mobile Website m.jappy.de nimmt ständig zu. Zum Beispiel werden schon heute pro Minute etwa 500 Mails allein über die mobile Plattform versendet. Doch auch wenn immer mehr Frauen mobil ins Netz gehen und sie dort vor allem Kommunikation suchen, ist Jappy gut auf den weiblichen Besucheransturm vorbereitet ;).

Quelle: Tomorrow Focus Media

 

 

Einen Kommentar schreiben