21

02.2011

Mann, seid ihr Mini-Mann!

Kategorie: Interessantes | Simone um 09:00

In letzter Zeit ist die Technik der Tilt-Shift Fotografie vermehrt zu sehen. Das wahrscheinlich bekannteste Beispiel dieser Nachbearbeitungsmethode ist eine Kampagne der Telekom.

Heute kann man durch digitales Nachbearbeiten einen wunderschönen Miniatureffekt erzeugen, wofür man früher noch spezielle Objektive benötigte. Hier noch ein paar schöne Videos dazu:

17

02.2011

Beschwerden auf Social Media eher selten

Kategorie: Social Networking | Simone um 09:00

Aus Angst vor Frust und Sprachrohr des Ärgers, nutzen viele Unternehmen Social Media nicht und vergeuden einen wichtiges und praktisches digitales Medium. Allerdings zeigt die Studie mit ca. 1000 Befragten, dass diese Befürchtungen unbegründet sind. „Lediglich 2% der Befragten über Twitter, 8% über Facebook und ebenfalls 8% über Online-Foren reklamieren. Insgesamt beschweren sich 44% über das Internet, 36% über das Telefon und 22% per Brief“.

So gesehen, ist das noch nicht viel, was an Beschwerden über die Social Media Kanäle kommt, aber trotzdem darf man diese nicht außer Acht lassen. Denn: „Wenn sich ein User über Social Media über etwas beschwert, erwartet dieser gemäß der Studie eine viel schnellere Antwort als bei E-Mail- oder Telefonbeschwerden“.

Das bedeutet, die Unternehmen müssen ihr Tempo ein wenig erhöhen und auch hier heißt es: Der Ton macht die Musik. Ca. 37 Prozent führten an, dass sie einen professionellen Ton erwarten, gefolgt von freundlich mit 33 Prozent. Auch wenn anhand der Studie gezeigt wird, dass die meisten Beschwerden nicht über Social Media Kanäle erfolgen, sollte das Medium keineswegs unterschätzt werden. „Unternehmen sind gut beraten, im Web 2.0 auf Beschwerden kompetent, freundlich und vor allem schnell zu antworten“.

Quelle: marketingweek.co.uk

16

02.2011

Verweildauer – Jappy schlägt sie alle

Kategorie: Inside Jappy,Interessantes | Simone um 09:00

Meedia hat ein Ranking über die Verweildauer von Usern auf verschiedenen Webseiten erstellt und war ganz vom Ergebnis überrascht. Für 100 Seiten wurde jeweils die ‚Average Time on site‘ herausgefiltert und eine Rangliste erstellt. Natürlich ist es nicht überraschend, dass die meisten der oberen Plätze von sozialen Netzwerken belegt wurden. Hier verweilt man am längsten, weil zum Beispiel mit Freunden kommuniziert wird. Das ausgerechnet Jappy den ersten Platz belegt, überraschte sehr.

Allerdings hat Jappy z.B. im Monat schonmal knapp 12. Mio Unique Visitors und mittlerweile auch über 2 Mio. User. Solche Erfolgsgeschichten werden leider nur zu gerne übergangen. „28 Minuten und 20 Sekunden kommen laut Ad Planner derzeit pro Besuch zusammen – mehr als bei jedem Konkurrenten. Schon unsere aktuelle Top 20 der sozialen Netzwerke hatte gezeigt, dass sich Jappy dank stetigem leichten Wachstum im Laufe der Jahre bereits bis auf Platz 8 vorgearbeitet hat, bei der Nutzungsintensität schlägt man die Konkurrenz sogar.“ so Meedia.de Auch in den Google Top Suchbegriffen stand Jappy immer weiter oben im Ranking.

Hier nochmal das Ranking von Meedia.de:

16

02.2011

Die neue Jappy-App – die schnellste Verbindung für Freunde

Kategorie: Mobile,Neuerungen | Katharina um 08:43

Jappy hat eine erste eigene App, den „Jappy Mobile Messenger“ mit Zugriff auf die Onlineliste und die Jappy-Mailbox. Seit Februar steht eine Beta-Version für Smartphones mit Android-Betriebssystem zum Download zur Verfügung.

Logisch, dass ich mir diese Neuigkeit nicht entgehen lassen kann und gleich ausprobiere: App aktivieren und mit Nickname und Passwort anmelden. In wenigen Sekunden hat sich meine Freundesliste mit Profilfotos und Statusanzeige auf dem Display geladen. An der grün hinterlegten Anzeige sehe ich, wer gerade online ist und ob ich ungelesene Mails habe. Sieben Freunde online, leider keine neuen Mails. Dann muss ich selbst ran. Ich klicke einen meiner Freunde an und ein Dialogfenster öffnet sich: Ich sehe alle Mails, die wir bislang über Jappy ausgetauscht haben und tippe meine Nachricht ein – dank automatischer Spracherkennung kein Problem. Und senden. Unkompliziert und schnell ist das auf alle Fälle – indem man die Freundesliste immer im Blick hat, spart man sich zeitaufwändiges Suchen nach Kontakten im Handy.

Die neue App ist einfach zu bedienen und ermöglicht auch von unterwegs Zugriff auf die Freundesliste. Mit nur einem Klick kann man über die App Nachrichten senden und empfangen. Ein weiterer Vorteil ist die Synchronisation mit dem Jappy-Profil: Die ausgetauschten Nachrichten sind auch automatisch in der Mailbox gespeichert. Die App ist zudem natürlich kostenlos.

Bitte beachtet: Das ist die erste Version des Jappy Mobile Messengers und kann Fehler enthalten. Wenn ihr Fehler findet, meldet diese bitte an android@jappy.de. Hilfe und Informationen findet Ihr auch in der Com zum Jappy Mobile Messenger.

Übrigens: Auch die mobile Jappy-Version (m.jappy.de) wird immer mehr genutzt. Mit bis zu 60 Millionen Seitenaufrufe im Monat gehört m.jappy.de zu einer der populärsten mobilen Websites in Deutschland. Das mobile Jappy-Portal ist für alle Smartphones geeignet und es können wichtigen Funktionen wie „Mail verfassen“, „Coms“ und „Ticker“ mit wenigen Klicks genutzt werden. Ebenso können Bilder schnell und unkompliziert hoch geladen werden.

Habt Ihr die neue Jappy-App schon ausprobiert? Was sind Eure Erfahrungen?

15

02.2011

User-Spaß für unterwegs

Kategorie: Mobile,Presse | Simone um 14:34

Jappy bringt die Freunde aufs Smartphone

NEUTRAUBLING (15.02.2011) Seit Start des mobilen Jappy-Portals (m.jappy.de) im letzten Jahr steigen die Nutzerzahlen rasant. Immer mehr Community-Mitglieder loggen sich per Smartphone auf Jappy ein. Den größten Boom gab es zur Weihnachtszeit mit 60 Millionen Seitenaufrufen im Monat. Damit gehört das Portal zu einer der populärsten mobilen Websites in Deutschland.

Die mobile Jappy-Version ist für alle Smartphones geeignet, für iPhones ist sie optimiert. Jappy reagiert damit auf den Wunsch der User, jederzeit auch unterwegs in der Community aktiv zu sein. Über m.jappy.de können alle wichtigen Funktionen wie „Mail verfassen“, „Coms“ und „Ticker“ mit wenigen Klicks genutzt werden. Auch Bilder können schnell und unkompliziert hoch geladen werden.

Seit Februar gibt es zudem die Jappy-App, den Jappy Mobile Messenger. „Die neue App ist für alle Smartphones mit Android-Betriebssystem abrufbar“, teilt Geschäftsführer Matthias Vogl mit und ergänzt: „Die Navigation ist sehr einfach und übersichtlich, die Geschwindigkeit ist enorm und erinnert an einen Instant Messenger.“ Auf einen Blick sehen die User, welche ihrer Freunde gerade online sind und können direkt mit ihnen kommunizieren.

Matthias Vogl erklärt: „Mit der Entwicklung von Apps gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Mobilität. Wir werden auch in Zukunft intensiv daran arbeiten und die Funktionalität weiter verbessern.“


Die neue Jappy-App ist für alle Smartphones mit Android-Betriebssystem abrufbar. m.jappy.de, der User-Spaß für unterwegs.

Über Jappy

Jappy ist eine junge eigenständige Social Community, die täglich um mehrere tausend Nutzer wächst und über 2 Millionen Mitglieder hat. Jappy wurde vor 9 Jahren gegründet und versteht sich als Netzwerk von Freunden für Freunde. Bisher wurden bei Jappy rund 10 Millionen Freundschaften geschlossen und es werden täglich mehr. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Nationalität oder sozialem Hintergrund sollen bei Jappy alle Menschen miteinander kommunizieren können. Diskriminierende und extremistische Äußerungen werden nicht geduldet und streng geahndet. So stellen die Betreiber sicher, dass die Jappy-Community ihre Werte Freundschaft, Toleranz, Spaß und Freiheit ungestört leben kann.

Pressekontakt

Jappy GmbH
Katharina Weinberger
Unternehmenskommunikation
Stettiner Str. 1b
D-93073 Neutraubling
Mail: presse@jappy.de
(E-Mailadresse ist ausschließlich an Journalisten gerichtet)

15

02.2011

Nix mehr mit Bienchen und Blümchen

Kategorie: Social Networking | Simone um 14:04

Der aktuelle Norton-Report „Top Kid’s Online Searches“ belegt, was viele Eltern befürchtet haben: Teenies suchen im Netz vor allem nach den Begriffen ‚Sex‘ und ‚Porno‘. Bei den jüngeren muss man sich weniger Sorgen machen. Die googeln eher nach Katy Perry oder Justin Bieber. Aber ansich ist das Ergebnis der Studie nicht besonders überraschend, denn im Laufe des vergangenen Jahres hat sich das Verhalten der jungen Surfer nicht besonders verändert.

Laut der Studie interessieren die Minderjährigen in Deutschland vor allem für soziale Netzwerke, wie zum Beispiel Jappy. Chatten, Austausch von Fotos und Musikvideos und das spielen von Online-Spielen sind da die wichtigsten Tätigkeiten. Unter den Top-Suchbegriffen sind ebenfalls Online-Nachschlagewerke zu finden, sehr zur freude der Eltern.

Was aber Begriffe wie ‚Sex‘ und ‚Porno‘ angeht, so liegen deutsche Teens im internationalen Vergleich an der Spitze. Die beliebtesten Suchanfragen zu Popstars betrafen Katy Perry, Miley Cyrus und Justin Bieber, gefolgt von Eminem und Rhianna.

Quelle: n-tv.de

14

02.2011

Valentinstag: Jappy und die Liebe

Kategorie: Inside Jappy | Katharina um 11:33

Heute ist Valentinstag – der Tag der Verliebten, Vernarrten und Romantiker. Aber auch der Tag all derer, die den Valentinstag nicht mögen und das kundtun. Coms bei Jappy mit dem Titel „Valentinstag…nein Danke!!!“ und „Valentinstag? Ich betrink mich“ zeigen, dass sich manche gegen die Flut an Bildern mit glitzernden Herzen, roten Rosen und küssenden Pärchen wehren möchten.

Da aber heute schon mal Valentinstag ist, geht es hier auch um die Liebe. Regelmäßig beweist uns das Feedback von Usern, dass es auch möglich ist, die Liebste oder den Liebsten bei Jappy zu finden. Sie schreiben uns „haben uns bei Jappy kennen gelernt und werden bald heiraten“ oder wir bekommen ein Foto von einem „Jappy-Baby“. Über solche Meldungen freuen wir uns immer sehr, und es zeigt uns, dass Jappy manchmal auch mehr als Freunde verbindet.

Vor über 9 Jahren ins Leben gerufen, hat sich Jappy zu einer Plattform für alte und neue Freunde entwickelt. Jappy ist damit eigentlich keine klassische Single-Börse – doch wer neue Leute kennenlernen möchte oder einen Partner sucht, kann das auf verschiedenen Wegen zum Ausdruck bringen, z.B. durch die Anzeige des Beziehungsstatus oder das Aktivieren der Flirtfunktion. Auch durch die Suchfunktion kann gezielt nach anderen Mitgliedern gesucht werden, z.B. ob sie flirten wollen, nach einer bestimmten Altersgruppe oder nach Wohnort – sofern der User das möchte und diese Einstellung für alle sichtbar ist.

Grund genug also, trotz der zahllosen roten Herzen und knuddelnden Bärchen, den Valentinstag bei Jappy jedes Jahr aufs Neue zu feiern – den Tag des Bieres oder den Jogginghosen-Tag überstehen wir ja auch jedes Jahr wieder. Dafür gibt es bei Jappy Specials und Neuigkeiten bei den Emotions und Geschenken. Schaut mal nach und lasst Euch überraschen – oder vielleicht überrascht Ihr Euren Valentinsschatz damit.

 

9

02.2011

„Kompetent im Netz“: Safer Internet Day bei Jappy

Kategorie: Inside Jappy | Katharina um 14:38

Am Safer Internet Day klärten der Datenschutzbeauftragte Ingo Drube und die Jugendschutzbeauftragte Carolin Wimmer vom Jappy-Team mit Unterstützung durch den Support und Moderatoren über wichtige Fakten zur Sicherheit bei Jappy auf: Mehr als 400 Mitglieder beteiligten sich an der Com, die u.a. Regelungen zum Datenschutz, dem Umgang mit Nutzerrechten sowie den speziellen Sicherheitsmaßnahmen zum Jugendschutz behandelte.

In den zwei Stunden, in denen die Aktion lief, wurden mehr als 150 Beiträge veröffentlicht. Umfangreiche Informationen z.B. zum „Datenschutz auf Jappy.de“, „Hacking, Phishing und Trojaner“ sowie zu „Verhaltensregeln in sozialen Netzwerken“ bildeten die Basis für die anschließenden Diskussionen. Die hohen Klickraten in den einzelnen Rubriken zeigten zudem, dass nicht jeder gleich eine dringende Frage hatte, sondern ganz grundsätzlich Interesse am Thema. Auch die Nachfrage nach Jugendschutz-Flyern von Jappy, z.B. zur Auslage in Jugendzentren, konnte angekurbelt werden.

Die Inhalte der Com stehen in den nächsten Wochen für alle User zum Nachlesen und für weitere Fragen zur Verfügung. Nutzt die Chance und schaut in der Com: „Kompetent im Netz“ vorbei – es sind mit Sicherheit für jeden interessante Neuigkeiten und Beiträge mit dabei.

Weitere Infos zum Jugendschutz findet Ihr außerdem in unseren Leifäden für Jugendliche und für Eltern auf unseren Webseiten. Außerdem haben wir für Euch im Anschluss die wichtigsten Infos zum Umgang mit Nutzer-Daten bei Jappy zusammengefasst. Eine ausführliche Beschreibung ist in in unseren Datenschutz-Richtlinien zu finden.


Wo werden meine Daten gespeichert?

Alle deine persönlichen Daten, die du Jappy bei der Registrierung und in deinem Profil (z.B. deine Interessen) mitteilst, werden auf unseren Servern gespeichert. Als Unternehmen in Deutschland unterliegt Jappy dem deutschen Datenschutzgesetz, das selbstverständlich eingehalten wird. Diese und weitere Regeln zum Schutz der User findest du in unseren Datenschutz-Richtlinien.

Zur Registrierung werden die E-Mail-Adresse, ein Passwort, eine Sicherheitsfrage, den Geburtstag, das Geschlecht, ein Land und eine Postleitzahl benötigt. Diese Angaben dienen dazu, sicher zu stellen, dass kein Missbrauch mit den Profilen erfolgt, z.B. durch da Erstellen von Fakeprofilen, und der Einhaltung des Jugendschutzes (Jappy steht Usern ab 14 Jahren offen). Bei der Registrierung ist eine anonymisierte Anmeldung mit einem Pseudonym möglich. Es besteht aber die Möglichkeit, den richtigen Name anzugeben, um z.B. von Freunden einfacher gefunden zu werden.


Was passiert mit meinen Daten bei Jappy?

Deine Daten werden von Jappy nicht an andere Nutzer (z.B. neugierige Ex-Partner) oder an sonstige Dritte (z.B. Anwälte, Firmen) weitergegeben. Wenn ein Account gelöscht wird, werden auch alle dazugehörigen Daten gelöscht. Zu Sicherheits- und Überwachungszwecken (z.B. gegen die Verbreitung von Fakeprofilen, Viren und Spam) zeichnet Jappy die IP-Adressen auf und speichert diese einen Monat lang. Näheres dazu findest du in unseren Datenschutz-Richtlinien.


Worauf kann ich selbst achten?

Achte stets darauf, dass niemand außer dir deine persönlichen Zugangsinformationen, also dein Passwort für Jappy kennt. Es empfiehlt sich auch, das Browserfenster zu schließen, wenn die Kommunikation mit Jappy beendet ist. Um zu kontrollieren, wer welchen Zugriff auf Deine Daten hat, kannst du deine Privatsphäre-Einstellungen anpassen. Diese findest Du unter Einstellungen > Privatsphäre bestimmen in deinem Profil. Daten wie Telefonnummern oder Adressen gehören nicht ins Profil oder ins Forum und sollten generell niemals öffentlich zugänglich gemacht werden.

8

02.2011

19 Social Media Tipps und Tricks

Kategorie: Interessantes | Simone um 14:18

Social Media ist für viele Unternehmen noch relativ neu und weil da oftmals Erfahrung und Know-How fehlt, ist die Unsicherheit groß. Mark Smiciklas hat seine Erfahrungen in einigen Infografiken gut zusammengefasst:

7

02.2011

Jappy macht mit beim Safer Internet Day 2011

Kategorie: Presse | Simone um 14:28

Die Social Community Jappy beteiligt sich mit einer moderierten Experten-Gruppe zum Thema „Kompetent im Netz“ am internationalen „Safer Internet Day“ am 8. Februar.

NEUTRAUBLING (07.02.2011) Am Safer Internet Day (SID) können sich Nutzer der Internet Community Jappy über den Schutz ihrer Daten und der Privatsphäre im Netz informieren. Dazu eröffnet Jappy eine moderierte Gruppe, eine sog. Com, in der die User ihre Fragen zu Sicherheitseinstellungen, Jugendschutz und Privatsphäre-Optionen stellen und von ihren Erfahrungen berichten können. „Besonders Jugendlichen ist oft nicht bewusst, wie sie mit ihren persönlichen Daten, aber auch mit Informationen über andere in sozialen Netzwerken umgehen müssen“, sagt Geschäftsführer Matthias Vogl. „Mit der Teilnahme am Safer Internet Day wollen wir über dieses wichtige Thema aufklären und unseren Usern praktische Tipps an die Hand geben“.

Mitglieder bei Jappy können sich am 8. Februar von 15.00 bis 17.00 Uhr an der Gruppe „Safer Internet Day 2011: Kompetent im Netz“ beteiligen. Als Ansprechpartner stehen die Jugenschutzbeauftragte Dipl. SozPäd. Carolin Wimmer und der Datenschutzbeauftragte Rechtsanwalt Ingo Drube vom Jappy-Team in Neutraubling zur Verfügung. Die Ankündigung der Aktion hat bereits für Interesse in der Community gesorgt – inzwischen haben sich mehr als 200 Teilnehmer angemeldet.
Dauerhaft stehen Mitgliedern, Jugendlichen, Eltern und Pädagogen auf der Webseite von Jappy Leitfäden zur Nutzung einer sozialen Plattform sowie ein speziell geschultes Moderatorenteam als Ansprechpartner zur Verfügung.

Eine Meldefunktion ist etwa der Button „Regelverstoß melden“ auf jedem User-Profil und in allen Bereichen wie Chat, Coms, Gästebüchern und Mails: So kann ein User eine Verletzung der Netiquette oder andere fragwürdige Inhalte jederzeit melden und an das Jappy-Team weiterleiten. Und es gibt natürlich die Privatsphäre-Einstellungen: Ein User kann alle seine persönlichen Informationen verbergen oder nur für einen bestimmten Personenkreis sichtbar machen. Auch die Funktion „Kontaktfilter“ trägt zur Sicherheit und dem Jugendschutz bei: Sie erlaubt es dem User, den Personenkreis, der Zugang zum eigenen Userprofil hat, sehr genau zu definieren und einzuschränken. So kann ein minderjähriger Schüler zum Beispiel „nur Mitglieder unter 18“ zulassen. Die Funktion „Ignore“ verhindert zudem, dass bestimmte Personen Kontakt aufnehmen und Inhalte des Profils sehen können.

Über den Safer Internet Day

Seit 2004 findet der Safer Internet Day jährlich als ein weltweiter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet statt. Der Safer Internet Day geht auf die Initiative der Europäischen Union und des europäischen Netzwerkes der EU, INSAFE (lnternet Safety for Europe), zurück. INSAFE hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit im lnternet zu erhöhen. Mitglieder im Netzwerk sind jeweils die Initiativen in den europäischen Staaten – in Deutschland klicksafe. klicksafe arbeitet mit den 25 Initiativen in allen europäischen Ländern eng zusammen. Mehr zum Aktionstag ist im Internet unter www.klicksafe.de zu finden.
Über Jappy

Jappy ist eine junge eigenständige Social Community, die täglich um mehrere tausend Nutzer wächst und über 2 Millionen Mitglieder hat. Jappy wurde vor 9 Jahren gegründet und versteht sich als Netzwerk von Freunden für Freunde. Bisher wurden bei Jappy rund 10 Millionen Freundschaften geschlossen und es werden täglich mehr. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Nationalität oder sozialem Hintergrund sollen bei Jappy alle Menschen miteinander kommunizieren können. Diskriminierende und extremistische Äußerungen werden nicht geduldet und streng geahndet. So stellen die Betreiber sicher, dass die Jappy-Community ihre Werte Freundschaft, Toleranz, Spaß und Freiheit ungestört leben kann.

Pressekontakt

Jappy GmbH
Katharina Weinberger
Unternehmenskommunikation
Stettiner Str. 1b
D-93073 Neutraubling
Mail: presse@jappy.de
(E-Mailadresse ist ausschließlich an Journalisten gerichtet)