Stern.de weiß es schon: Die Deutschen lieben Jappy!

Social Community ist ein Paralleluniversum für Selbstdarsteller und Künstler

NEUTRAUBLING (02.04.2009) Es blinkt, winkt und flattert, es wimmelt von Teddybären, Schmetterlingen und Playboy-Bunnies. Hinter dieser grellen Oberfläche verbirgt sich eine der beliebtesten Communities in Deutschland. Das belegt die internationale Studie von Ehtority zum Image von Social Networks, die Jappy im letzten Jahr die höchsten Imagewerte im deutschen Sprachraum attestierte. Auch Stern.de widmete sich im März 2009 der Plattform Jappy und stellte beim Betrachten des bunten Universums fest: „Die Deutschen lieben es.“

Für das Phänomen Jappy gibt es handfeste Gründe. Denn die Community bietet ihren Nutzern eine perfekte Plattform, auf der sie sich völlig frei und unkonventionell austauschen und kennenlernen können. Es gibt eben nicht nur bunte Bildchen und skurrile Namen, sondern auch so manchen anspruchsvollen Blickfang: Illustrationen, hochwertige Fotos oder Bilder von Nagelkünstlern. Jeder nutzt die Anonymität auf seine Weise, entwickelt originelle Umgangsformen und präsentiert sich und seine verborgenen Talente. Alles, was bei Jappy auftaucht, stammt von der Jappy-Gemeinde selbst. Aber die Community leistet noch mehr. Verschiedene Diskussionsforen geben allen Nutzern die Möglichkeit, sich offen und frei über Probleme wie Gewalt oder Mobbing auszutauschen. In der Gruppe, der sogenannten Com „Anti-Pro-Ana“ haben sich User zusammengeschlossen, um gemeinsam gegen die Verklärung von Magersucht zu arbeiten. Diese Kombination aus fröhlichem Kontakte knüpfen und ernstem Austausch macht Jappy für die unterschiedlichsten Nutzer so attraktiv. Denn unabhängig von Nationalität, sozialem Hintergrund, Alter oder Beruf ist hier jeder willkommen – und kann sich zeigen wie er will.

Kunstschokokeks
Format: JPG, 1329 x 2083px
Die Illustration von Jappy-Userin Kunstschokokeks ziert den Titel von Monika Melcherts Buch „Kassandra vor dem Löwentor“.
Kunstschokokeks1
Format: JPG, 600 x 708px
Entwurf von Jappy-Userin Kunstschokokeks für die Illustration eines Buchtitels.
Fotokunst
Format: JPG, 1500 x 2241px
Fotokunst: Jappy-User mrph zeigt Userin als Elfe.
Fotokunst1
Format: JPG, 1500 x 2019px
Fotokunst: Ein Wassertropfen im Fall von Jappy-User UMF.
Nailart
Format: JPG, 2083 x 1637px
Nagelkunst: Jappy-User DoNt_ToUcH_iT präsentiert sein Geschick am Modell.

Über Jappy

Jappy ist eine junge eigenständige Social Community, die täglich um mehrere tausend Nutzer wächst und weit über 1.2 Millionen Mitglieder hat. Jappy wurde vor knapp 8 Jahren gegründet und versteht sich als Netzwerk von Freunden für Freunde. Bisher wurden bei Jappy rund 6 Millionen Freundschaften geschlossen und es werden täglich mehr. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Nationalität oder sozialem Hintergrund sollen bei Jappy alle Menschen miteinander kommunizieren können. Diskriminierende und extremistische Äußerungen werden nicht geduldet und streng geahndet. So stellen die Betreiber sicher, dass die Jappy-Community ihre Werte Freundschaft, Toleranz, Spaß und Freiheit ungestört leben kann.

Pressekontakt

Christoph Hilger
Pressesprecher
Jappy GmbH
Stettiner Straße 1b
D-93073 Neutraubling
Tel.:+49 (0)9401/95850014
Mail: presse@jappy.de
(Telefonnummer und E-Mail sind ausschließlich an Journalisten gerichtet)

Einen Kommentar schreiben