Mobbing im Internet

Das Internet bietet viele Möglichkeiten. Die meisten davon sind positiv, wie zum Beispiel neue Freunde zu finden. Aber es gibt auch weniger gute Dinge, wie das sogenannte ‚Cyberbullying’. Diese Form des Internet-Mobbings haben nun Wissenschaftler der Uni Münster untersucht.

Dazu haben sie Schüler befragt und ca. ein Drittel gab an, schon mal Opfer geworden zu sein. 419 Schüler wurden von der Psychologin Stephanie Pieschl und ihrer Diplomandin Sina Urbasik befragt. Die Probanden waren im Durchschnitt 18 Jahre alt, 86 Prozent von ihnen Gymnasiasten und mehrheitlich weiblich. Das Ergebnis: Ca. 35 Prozent der Befragten gaben an, in den letzten zwei Monaten mindestens einmal Opfer von ‚Cyberbullying’ geworden zu sein.

Sie berichteten von Beleidigungen und Gerüchten, die verbreitet wurden. Außerdem gaben ca. 55 Prozent an, selbst mal als Täter aktiv gewesen zu sein. Damit konfrontiert, zeigten die Befragten große Betroffenheit. Sie selbst gaben nach der Studie an, in Zukunft ‚Cyberbullying’ melden zu wollen.

Mehr Informationen zu dem Thema und Hilfe findet ihr hier.

Seid Ihr auch schon mal gemobbt worden? Was kann man tun, um das zu vermeiden?

Eine Reaktion zu “Mobbing im Internet”

  1. Tweets die Jappy Blog » Blog Archiv » Mobbing im Internet erwähnt -- Topsy.com

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Jappy Blog erwähnt. Jappy Blog sagte: New Blog Post -Mobbing im Internet – on Jappy Blog you can find it here http://bit.ly/9BjiMg […]

Einen Kommentar schreiben